Heimat- und Verkehrsverein Elsen e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Herzlich willkommen beim Heimat- und Verkehrsverein Elsen e.V.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege, der Heimatkunde und der Heimatgeschichte, des heimatlichen Brauchtums einschließlich der Förderung des Denkmals-, Landschafts-, Natur- und Umweltschutzes im Paderborner Stadtteil Elsen. Er will durch seine Tätigkeit Überliefertes und Neues sinnvoll vereinen, pflegen und weiterentwickeln, damit Kenntnis der Heimatgeschichte, Verbundenheit mit der Heimat und Verantwortung für die Heimat geweckt, erhalten und gefördert werden.

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit den Informationen des Heimat- und Verkehrsverein Elsen und würden uns freuen, wenn Sie uns hier regelmäßig besuchen.

Familienwandertag des Heimat- und Verkehrsverein Elsen
Am Sonntag 18. Juni 2017 veranstaltete der Heimat- und Verkehrsverein Elsen e.V., erneut bei gutem Wetter den traditionellen Familienwandertag. Viele Elsener und Heimatverbundene mit ihren Kindern waren der Einladung gefolgt. Mit Bussen ging es zu unserem diesjährigen Ausgangspunkt der Wanderung, zum Bürgerhaus nach Upsprunge. Nach kurzer Begrüßung durch unseren Vorstandsvorsitzenden Michael Hachmeyer übernahm Frau Beate von Sobbe die fachliche Wanderführung. Es ging vorbei an den zahlreichen Hederquellen und durch die Hederauen in Richtung der schönen Salinenstadt Salzkotten. Unterwegs erklärte Frau von Sobbe, vor allem auch den Kindern, die historischen Hintergründe der Hederquellen und wie in früheren Jahrhunderten die Anwohner die Quellen zu nutzen wussten.
In Salzkotten angekommen, wurden kulturhistorische Stätten und altertümliche Bauwerke angewandert. Frau von Sobbe, auch bekannt durch regelmäßig stattfindende Salzkottener Nachtwanderungen und Kräuterseminaren, konnte uns die einzelnen geschichtlichen Stätten fachlich erklären.
Nach den Besichtigungen der Kulturstätten in Salzkotten ging es zum Ausklang auf die Handwerksinsel an der Heder. Dort hat der „Förderverein für historische Bauten und Bauwerke Salzkotten e.V.“ liebevoll handwerkliche geschichtsträchtige Bauten, u.a. die Ölmühle, eine Backstube, eine Holzschuhmacherwerkstatt, eine Schmiede und das Kunstrad errichtet und pflegt diese entsprechend.
Wir konnten dann der Gewinnung von Rapsöl in  einer der drei historischen Ölmühlen Nordrhein-Westfalens beiwohnen. Herr Uli von Sobbe führte uns Ölgewinnung vor und sparte nicht mit Tipps um die Gewinnung und Gebrauch von kalt gepresstem Öl. Weitere Informationen zur Handwerksinsel erhalten Sie unter http://www.handwerksinsel.de/.
Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz. Am Grill mit Salaten und mit frisch gezapftem Bier und Kaltgetränken konnten sich Groß und Klein stärken. Für Kurzweile sorgten Spiele für die Kleinen und ein "Bierseidel-Schiebewettbewerb", für die dann Gewinner ausgelobt wurden.
Aber auch der schönste Tag geht einmal zu Ende, und so warteten am Nachmittag die Busse auf uns und brachten uns wieder heim.

Hier geht es zur Fotogalerie ...     
Ihr/Euer Heimat- und Verkehrsverein Elsen  
Martinsumzug und -spiel 2016

Unter reger Teilnahme fand der diesjährliche Martinsumzug mit historischem Martinsspiel des Heimat- und Verkehrsverein Elsen am Freitag dem 11.11.2016 statt. Wie schon in den letzten Jahren war Auftakt und Start der Schulhof der Dionysiusschule an der Simonstraße. Der Schulchor aus den Klassen 4e und 3d unter Leitung des Schulleiters Herr Alberti sangen mit zahlreich erschienenen Kinder und Eltern neue und traditionelle Martinslieder. Anschließend zog der Martinszug mit musikalischer Begleitung des Spielmannszug Elsen und des Bundesschützen-Musikkorps Elsen über die Simon-/Josef-/Dionysius-/von Ketteler-/Germanenstraße und Bohlenweg zum Schützenplatz am Bürgerhaus.

Hier stimmte Helmut Steins (Vorstand Heimat- und Verkehrsverein Elsen) die vielen Kinder und Erwachsenen auf das bevorstehende Martinsspiel ein und stellte den Zweck der diesjährigen Martinsspende vor. Die Spende geht in diesem Jahr an die Fördervereine der Elsener Kindergärten.
Spannend verfolgten danach die Kinder und Eltern die Aufführung des Martinsspiels. Die Schützenbruderschaft sorgte für einen gemütlichen Ausklang bei Glühwein, Kinderpunsch, Bier und Bratwurst. Die Kinder konnten für die im Vorfeld erworbenen Gutscheine oder gegen kleines Geld einen Stutenkerl erwerben.
Dank gilt auch der St. Hubertus Schützenbruderschaft für die Organisation der Getränke und Bratwurst,  der Feuerwehr Elsen für Sicherheit auf dem Weg zum und auf dem Schützenplatz, dem Spielmannszug Elsen und dem Bundes-Schützen-Musikkorps Elsen für die musikalische Begleitung und dem Kinderchor der Dionysius-Schule.
Alle Beteiligten waren sich einig, dass solch ein Ereignis nur durch Mitwirkung vieler Vereine möglich ist und in diesem Sinne bedankt sich der Heimat- und Verkehrsverein Elsen nochmals herzlich bei allen Aktiven.
Premiere "Wir sind Theater" mit dem Stück "Schäferstündchen"
Im Jahr 2014 kamen einige Elsener Bürgerinnen auf die Idee, dieses Laienspieltheater ins Leben zu rufen. Das „Wir sind Theater-Team“ besteht aus sehr engagierten Darstellern, Souffleusen, Mitlesern, Regisseuren, einem Ton- und Lichttechniker und zwei Bühnenbauern. Ohne das Mitwirken der verschiedenen Elsener Vereine wäre die Theaterarbeit nicht realisierbar gewesen. Es war schwer, Interessierte zu finden, die bereit sind, sehr viel Freizeit aufzuwenden, um den Elsener Bürgerinnen und Bürgern und auch Auswärtigen eine Komödie zu präsentieren.

Am 22./23. Oktober war es dann soweit: Die neu gegründete Theatergruppe "Wir sind Theater" des Heimat- und Verkehrsverein führte das lustige Bühnenstück "Schäferstündchen" von Bernd Gumbold erstmalig vor ausverkauften Sitzplätzen im Bürgerhaus Elsen auf.
Hinter diesem etwa zweistündigen Vergnügen steckte eine Menge Arbeit. Der große Rückhalt, den das „Wir sind Theater-Team“ bei der Elsener Bevölkerung genoß und die Theaterliebe gaben allen Mitwirkenden vor der ersten Aufführung Kraft und Motivation, das scheinbar Unmögliche doch möglich zu machen.

Somit ist die Theatergruppe auch ein bisschen stolz auf die im Verein gebündelten Fähigkeiten und auf das große ehrenamtliche Engagement.
In den Aufführungen mit dem selbst  entworfenen Bühnenbild und begleitet von der „Blechwerkstatt Elsen“ zeigten die Akteure die Früchte ihrer gemeinsamen Arbeit. Für das leibliche Wohl war in den Pausen ebenfalls gesorgt.
 

Ihr „Wir sind Theater-Team“

Schauen Sie auch den Bericht des Westfälischen Volksblatt vom 25. Oktober 2016
Mitglieder- und Bürgerversammlung
Es gibt noch viel zu tun – Elsener Bürger packen Probleme an

Die  Mitglieder des HVV und Bürger Elsens erhielten einen Überblick über das kommunalpolitische Geschehen in Elsen. Die Umbaupläne der kath. Kirche St. Dionysius wurden der Öffentlichkeit vorgestellt und die Anwesenden erfuhren interessante Details in der Geschichte vom „Gut Ringelsbruch“. Informationen über die aktuelle Flüchtlingsarbeit in Elsen wurden an die Bevölkerung weitergegeben.
Der Vorstand des Heimat- und Verkehrsvereins Elsen e.V. begrüßte Mitglieder und Interessierte im Bürgerhaus. Der Abend begann mit den Vereinsregularien, Geschäftsbericht, Kassenbericht und entsprechenden Entlastungen durch die Kassenprüfer Margret Gemke und Monika Petersen. Das Vorstandsvorsitzende Michael Hachmeyer wurde einstimmig für weitere 2 Jahre im Amt bestätigt.
Einer Vielzahl von Mitgliedern konnte der Vorsitzende Bernd Peitz eine Urkunde für 40- bzw. 25-jährige Vereinszugehörigkeit überreichen. Im Jahresausblick wurden die Pläne für den Familienwandertag am 19. Juni 2016 von Otto Tilmann erläutert. Helmut Steins berichtete über die neu gegründete Abteilung des HVV: „Wir sind Theater“. Im Oktober dieses Jahres wird eine Komödie in der Bürgerhalle aufgeführt.
In der öffentlichen Bürgerversammlung berichtete zunächst der Vorsitzende des Bezirksausschusses Elsen, Alois Lienen, über die Arbeit dieses Gremiuns im vergangenen und aktuellen Jahr. Die wichtigsten Themen waren und sind die katastrophalen Verkehrs- und Parkprobleme im Bereich der Gesselner Straße, Dionysiusstraße, Antoniusstraße, Josefstraße und von-Ketteler-Straße. Über die Verlegung des Parkstreifens am Urbankindergarten wurde gesprochen und auch über den Wegfall bzw. die Verlegung von Buslinien.
Pfarrer Wolfgang Brinkmann erläuterte mittels Plänen und Fotos die zur Zeit stattfindenden Umbaumaßnahmen der kath. Kirche St. Dionysius. In einem solide ausgearbeiteten Wort- und Bildbeitrag wurde durch Günter Wißbrock die Geschichte vom „Gut Ringelsbruch“ nahegebracht und Dr. Peter Ruckmann erläuterte in einem Kurzreferat die Flüchtlingshilfe der evgl. Kirche mit den Schwerpunkten der Begleitung von Asylsuchenden und Flüchtlingen, der Angebote der Teilnahme am Montagstreff im Containerwohnbereich und über das große Interesse und die hohe Lernbereitschaft des angebotenen Deutschunterrichts.
Text: Margarete Gubitz


Die Geehrten des HVV (von links) Vorsitzender Bernd Peitz, Vorsitzender Matthias Heimann, Helmut Steins (40 Jahre), Karl-Heinz Hermesmeyer (40 Jahre), Johannes Flören (25 Jahre), Vorsitzender Michael Hachmeyer, Franz Ikenmeyer (40 Jahre), Franz Dirksmeier (25 Jahre) und Bernhard Schlenger (40 Jahre)
Fotos: Anne Spieker-Steinke
Ausgabe Sommer 2017
... jetzt herunterladen!
Franz-Josef Joachim vom Plattdeutschen Kreis des HVV-Elsen im Pressebericht der "Paderborn am Sonntag" vom 15. Januar 2017
WetterOnline
Das Wetter für
Paderborn
Ach ja, das wollte ich schon immer mal sagen ...

Haben Sie eine Idee oder Anregung? Dann schreiben Sie uns bitte jetzt gleich hier und garantiert anonym!

Mitglied  werden lohnt sich!

HEIMAT- und
VERKEHRSVEREIN ELSEN e.V.



Beitrittserklärung gleich
hier ausfüllen!

Von links: Vorsitzender Michael Hachmeyer, Norbert Stollmeier, Matthias Heimann, Ehrenmitglied wurde Agnes Stollmeyer, die leider nicht anwesend war. In Vertretung nahm Norbert Stollmeier die Ehrenurkunde für sie entgegen.
Dieses Basecap kann schon bald Ihnen gehören. Einfach und unkompliziert hier bestellen
... mit Elsener Wappen und Schriftzug
Mein Elsen
Auf der  Rückseite mit Schriftzug "hvv-elsen.de". Größe einstellbar über Klettband.
Wandertage des HVV-Elsen

http://wsx5customurl.com
Am 3. Mittwoch im Monat findet eine Tageswanderung statt. Treffpunkt 10:00 Uhr auf dem Parkplatz am Dreizehnlinden-Sportplatz. Von dort Fahrt mit Privat-PKWs in Fahrgemeinschaften zum Ausgangspunkt. Gewandert wird ca. 3 Stunden - mit Pausen. Daher bitte Rucksack und Verpflegung mitbringen. Auch ungeübte Wanderer und besonders auch Nicht-Mitglieder des Heimat- und Verkehrsvereins sind herzlich eingeladen.



In 2015/2017 bereits erwandert

Mossheide, 10,6 km am 17.8.2016

Bad Dribung, 13,9 km am 13.7.2016

Schwaney-Buke, 13,5 km am 15.6.2016

Bauerkamp-Velmerstot, 13,5 km am 18.5.2016

Etteln, 13 km am 20.4.2016

Augustdorf-Furlbach, 10,4 km am 16.3.2016

Oerlinghausen Flugplatz-AF-Museum, 12,3 Km am 17.2.2016

Bauerkamp, 12 km am 20.1.2016

Haxterberg- Krumme Grund, 11 km am 16.11.2015

Lippesee und Wilhelmsberg, 11 km am 18.11.2015
Dörenhagen-Busch, 12,8 km am 21.10.2015

Kapellenhof-Nonnenbusch, 12,3 km am 19.8.2015

Rietberger Emsniederungen, 12,2 km am 15.7.2015

Furlbach - Schloss Holte bis Augustdorf, 11,4 km am 17.6.2015

Büren - Keddinghausen, 12,8 km am 20.5.2015

Holter Schloss - Verl, 12,8 km am 15.4.2015

Bad Driburg - Alhausen - Bad Hermannsborn, 13 km am 18.3.2015

Oesterholz-Schlangen-Kohlstädt, 13,2 km am 18.2.2015

Panoramaroute - Bad Lippspringe, 14km am 21.1.2015


  



... alle Wanderungen und weitere Wandervorschläge mit Kartenansicht




Der Elsener Kirchenchor "Cäcilia" aus den 20/30er Jahren des letzten Jahrhunderts. Machen Sie mit, um weitere Mitglieder zu identifizieren! Erkennen Sie jemand? Dann bitte hier melden!
Elsen-Stadtteil der Stadt Paderborn

Lesen Sie auch die historische Entwicklung von Elsen, die Entwicklung der Einwohnerzahlen, sowie die geografische Gegebenheit des Elsener Raums, zusammengefasst von Josef Segin.

Online Büchershop

Die noch erwerbbaren Publikationen, wie z.B. die "Chronik der Gemeinde Elsen 1901-1974" sind hier online bestellbar. Bestellen Sie noch heute ihr persönliches Exemplar. Bestellung hier ...

Historie HVV Elsen

Lesen Sie die chronologisch gelisteten Aktivitäten des HVV-Elsen, sowie die Gründungsmitglieder von 1971 und alle Vorstände seit Bestehen des Vereins.

Elsens Persönlichkeiten

Kennen Sie die Ehrenbürger von Elsen oder die Pfarrer und  Vikare der vergangenen 700 Jahre oder das Siegel der Ritter von Elsen, Ursprung des Elsener Wappens?
Oder auch die Bürgermeister und Ortsvorsteher in Elsen, zurückliegend bis zum 18. Jahrhundert?

Bürgerhaus & Stadtteilarchiv

Lesen Sie die Entstehung des Bürgerzentrums Elsen und des Stadtteilarchivs. Auch die langjährige Historie der Elsener Nachrichten können Sie hier lesen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü